Erster längerer Aufenthalt beim Gemeinschaftsprojekt Nahopra und unerwartete Baumschul-Biotop-Überraschungen

| 3 Kommentare

In den letzten Wochen habe ich gemerkt, dass ich immer weniger im Internet und immer mehr in der Natur und mit den Menschen hier vor Ort Zeit verbringen will. Ein Freund hat mal den schönen Satz gesagt über einen Ort an dem er war: “Es gibt kein Internet hier, aber man hat eine viel bessere Verbindung” – Das drückt ganz gut meine momentane Erfahrung aus und erklärt auch die lange Sendepause, es ist ja nicht so als ob bei mir nichts passieren würde ;)
Aber bevor ich euch von dem wahnsinnig faszinierenden Ort berichte, an dem ich momentan bin, zuerstmal noch der Bericht und die Videos der letzten beiden Orte!
 

Der Naturhof Pramtal

Kurz nachdem ich die Grenze zu Österreich überschritten hatte und die Leute doch erstaunlich plötzlich mit einem neuen Dialekt sprachen – ziemlich plötzlich zumindest für mich als Fußgänger, der sich doch schon an langsamere Veränderungen entlang des Wegs gewohnt hatte… auf jeden Fall kurz nach der Grenze war ich auch schon beim Naturhof Pramtal, einem Gemeinschaftsprojekt, das schon seit 2010 besteht und eine relativ lebhafte Gruppenfindungsphase durchlebte und auch momentan noch durchlebt.

Hier ein Video mit meinen Eindrücken vom Ort:

(Im Video habe ich zwei Kinder unterschlagen, die jetzt auch gerade in die Testphase zum Wohnen in der Gemeinschaft am Hof gestartet sind; aktuelle Infos über das Projekt gibts also am besten auf ihrer Internetseite www.nahopra.at)

 

Zwischenstopp im Biotop Augendobl

Eigentlich wollte ich danach direkt weiter zum nächsten Selbstversorgerprojekt, aber es ergab sich dann, dass ich doch zuerst noch einen Zwischenstopp bei Ernst Junger einlegte, “weil man da unbedingt gewesen sein muss”, wie mir gesagt wurde.
Aus den anfangs geplanten 3 Tagen wurden dann 10 und das folgende Video (:

Mehr Informationen und Kontaktmöglichkeiten zum schönen Fleckchen, das Ernst da mitgeschaffen hat, gibts unter www.baumschulejunger.wordpress.com

 

Wie eingangs gesagt, Informationen zum nächsten spannenden Ort gibts bald – Video ist in Arbeit ;) – und ich geh jetzt wieder raus (:

3 Kommentare

  1. Schöne Bilder und Eindrücke. Bin gespannt, wies weiter geht.

  2. Lieber Sandro,

    nachträglich noch alles Liebe und Gute zu Deinem Geburtstag.

    Es freut mich sehr, dass du auf Deiner Wanderschaft so viele nette und interresante Menschen kennenlernst.

    Herzlicher Gruß

    Barbara

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.