Neuer Ort, neue Strategie – und mal wieder ein Video!

| 1 Kommentar

Zuerstmal für alle, die schon auf die Auflösung der offenen Frage am Ende des letzten Artikels gewartet haben: Ich bin nicht mehr bei den Zwetschken.

Seit August letzten Jahres war ich ja jetzt schon mehr als acht Monate bei diesem Gemeinschaftsprojekt, aber nach den emotionalen Turbulenzen in den ersten Monaten dieses Jahres, brauchte ich dringend wieder mehr Ruhe und Raum für mich.

Glücklicherweise habe ich auch einen solchen neuen Ort gefunden. Ganz einfach war es nicht, weil es mir im März und April noch etwas zu kalt war zum Zelten hier im doch noch etwas kühleren Waldviertel, ich bin also nicht einfach so losgezogen mit meinen Sachen sondern habe immer wieder kleine Ausflüge gemacht, um verschiedene Orte in der Nähe zu besuchen und zu sehen, ob es mir dort besser gehen könnte. Und dabei hat sich dann eben auch eine gute Möglichkeit in Allentsteig ergeben, ein Ort ca. 30 km weiter, also ungefähr ein Tagesmarsch (;

Dort ist eine Gruppe von jungen Menschen dabei ein altes Kino wiederaufzubauen (für mich als Filmemacher natürlich sowieso spannend (: ). Das Kino war früher schon einmal ein sehr bekannter und beliebter Veranstaltungsort für Kulturelles und Konzerte, und das Ziel ist, wieder in eine ähnliche Richtung zu gehen, etwas breiter ausgerichtet zwar, aber eben auch vordergründig mit der Vision wieder mehr Leben in den ländlichen Raum zu bringen.
Jetzt gerade sind einige Renovierungsarbeiten notwendig, bei denen ich helfen kann – yeah, wieder körperliche Arbeit! (: Und wohnen kann ich eben in einem Haus im Ort, das gerade leer steht – das tat sehr sehr gut, als ich hier ankam und mal wieder so richtig Ruhe und Raum für mich hatte (: So eine eigene Küche und komplette Ruhe im Haus war sehr wohltuend nach dem ganzen Trubel…

Mittlerweile ists mir fast schon wieder ein bisschen zu ruhig, auch weil von der Kino-Gruppe nur noch einer hier im Ort wohnt und das quasi mein momentanes „soziales Umfeld“ ist… aber mal sehen wie sich alles entwickelt, ich werde jetzt eh auch immer wieder unterwegs sein, denn:
 

Neue Strategie „Basislager“

 
Mir kamen Zweifel, ob meine Form des Reisens so wirklich sinnvoll ist, also dass ich mit all meinen Sachen durchs Land wandere und dann vom einen auf den nächsten Tag bei einer Gemeinschaft einziehe. In der schwierigen Zeit bei den Zwetschken entstand bei mir nämlich ein sehr unangenehmes Gefühl auch deswegen, weil ich keinen wirklichen Ort zum Ausweichen hatte, da ich ja auch kein wirkliches soziales Umfeld außerhalb der Gemeinschaft hatte.

Momentan gefällt mir also die Strategie um einiges besser, ein Basislager zu haben, wie jetzt eben z.B. hier in Allentsteig, und von dort aus immer wieder bestehende Gemeinschaften und Gemeinschaften im Aufbau zu besuchen.
Dabei ist es dann auch möglich sich langsam kennenzulernen, also vielleicht auch organischer und ungezwungener, als wie wenn man von heut auf morgen in einem Haushalt zusammenlebt…

Außerdem merke ich auch, dass ich gerade ein größeres Bedürfnis nach Raum für mich habe und jetzt gerade auch nicht wieder voll in eine Gemeinschaft mit gemeinsamem Haushalt einsteigen wollen würde, selbst wenn die Möglichkeit da wäre. Die Vorstellung von einer Gemeinschaft eher im dörflichen, nachbarschaftlichen Sinne gefällt mir gerade sehr gut, aber mal sehen wie sich das alles entwickelt bei mir, ich hab da noch so ein paar Ideen (;

Beim nächsten Mal kann ich euch dann vielleicht auch ein bisschen über die Gemeinschaften erzählen, die ich gerade immer wieder besuche und vielleicht auch über das Konzept Dorfgemeinschaft. Vielleicht bin ich dann auch schon ein bisschen mehr drin in selbiger hier in Allentsteig (;
 

Ja und dann gibt es noch ein Video!
Kurz bevor ich weg bin von den Zwetschken, haben wir noch einen gemeinsamen Drehtag gemacht, da das Projekt gerade auch noch nach finanzieller Unterstützung in Form von Direkt-/Privatkrediten sucht, hier das Ergebnis:

Mehr Infos dazu gibts unter www.hofkollektiv-zwetschke.net
 

Dann bis zum nächsten Mal, es bleibt spannend (;

Ein Kommentar

  1. Pingback: Sommerinspirationen & ein konkreter werdender Film… |

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.