Unterwegs im bayerischen Hinterland…

| 3 Kommentare

Sooo, hier also das erste Update von unterwegs!

Gleich nach meinem Start aus München erreichte ich innerhalb eines Tages das Projekt in Mammendorf und durfte dort einige sehr sympathische Menschen kennenlernen, die sich dort auf einem alten Hof gerade in Richtung Selbstversorgung bewegen und auch eine solidarische Landwirtschaft aufbauen wollen. Das bedeutet, dass sie Gemüse und Obst anbauen wollen und dieses dann direkt an Endverbraucher abgeben (vielleicht hat der ein oder andere schonmal etwas von der Ökokiste oder dem Kartoffelkombinat gehört, in eine solche Richtung geht das dann).

Hier ein kurzes Video von mir aus dem Garten des Projekts:

Die Initiatoren des Projekts suchen noch nach Mitwirkenden; wer Interesse hat, kann sich also gerne dort unter der Emailadresse hof.toni [ät] web.de melden!

Nachdem ich mich wieder auf den Weg gemacht hatte, gab es dann zuerst einmal ein paar Tage Regen. Auch wenn das teilweise ein bisschen unangenehm war, gehört das ja auch einfach mal dazu. Und mit dem richtigen Regenschutz übersteht man es auch einigermaßen 😉

Ein Begleiter!

In Ismaning, also nördlich von München, ist dann Bruno dazugestoßen. Wir kennen uns schon länger, aber erst zwei Wochen vor meinem angepeilten Tourstart hat er sich entschlossen mitzukommen, da er zum einen das Thema Selbstversorgung und ein glückliches und nachhaltiges Leben sehr spannend findet und da er auch Filmemacher ist und meine Reise gerne filmisch begleiten möchte.

Hier ein kleiner Ausschnitt von unterwegs, in dem ich kurz Bruno vorstelle und einen kleinen Einblick in den Wander-Alltag gebe:

Ihr seht, dass wir nach den Regentagen also auch wieder sehr schönes Wanderwetter hatten 😉

Ein Highlight war noch der Aufenthalt beim Biobauern Mogli in Moosinning! Freundlicherweise durften wir bei ihm im Innenhof unsere Zelte aufschlagen und wurden sogar noch mit Essen, warmem Tee und Bier beschenkt (: und durften ihm ein bisschen über die Schulter schauen, hier mit ihm im Traktor beim Mulchen:

Mit Mogli im Traktor

Ein sehr spannender Mensch mit viel Energie und Einsatz für die biologische Landwirtschaft, sehr inspirierend.

 

Mittlerweile sind wir schon beim nächsten Projekt, davon berichte ich euch dann beim nächsten Mal 😉

Bis dahin, euch allen eine gute Zeit!

3 Kommentare

  1. Pingback: Trends für eine gute und glückliche Zukunft – das ist wirklich spannend! | Sabine Hauswirth

  2. Hallo Sandro,ich bin auch auf der Suche nach einem Ökodorf .Deshalb für mich total spannend.DANKE!!
    Liebe Grüße Ruth

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.